Inhaltliche Irrtümer und Fehler vorbehalten Information und Beratung für krebskranke Menschen und Angehörige
©  Arbeitskreis Krebshilfe  Febr. 2020
… und aufmerksame Zuhörer
Nach    einer    Busfahrt    von    ca.    2    Stunden    in    der    Klinik    angekommen, wurden   wir   von   Frau   Werkmeister   in   Empfang   genommen. Auf   dem   Weg in   den   Seminarraum   erklärte   sie   uns,   dass   die   Patientinnen   und   Patienten in   der   Klinik   krebskranke   Erwachsene,   Kinder   und   Jugendliche   sind.   Die Patienten    werden    dabei    unterstützt,    die    Nebenwirkungen    und    Folgen Ihrer Erkrankung so gut wie möglich zu lindern oder zu kompensieren. Frau   Birte   Werkmeister   ist   Brustkrebs   Krankenschwester   „Breast   Care Nurse“   und   unterstützt   Patientinnen   und   Patienten   mit   Brustkrebs   bei   der Bewältigung ihrer Probleme. Schwester    Birte    erklärte    uns    in    einem   Vortrag    das    Programm    für    an Brustkrebs     erkrankte     Patientinnen     und     Patienten.     In     einer     unge- zwungenen    Atmosphäre    wurden    uns    die    Probleme    von    Patientinnen vorgestellt    und    mögliche    Abhilfen    dargelegt.    Eine    Bildpräsentation    ergänzte    das    leicht    und    verständlich vorgetragene Thema. In   einem   weiteren   Vortrag   ging   es   um   Sexualität   nach   der   Krebstherapie.   Sex   ist   eben   nicht   nur   Geschlechts- verkehr,     sondern     jegliche     Liebkosung     und    Annäherung     an     seinen     Partner,     sowie    Verhaltensweisen     und Empfindungen. In    der    Pause    wurden    wir    zum    Mittagsessen    in    den    Speisesaal    der    Klinik    eingeladen.    Salat    vom    Buffet, Kartoffelsuppe    mit    oder    ohne    Würstchen    oder    wahlweise    Nudeln    mit    Paprikasoße    und    als    Nachtisch    eine Quarkspeise. Nach   der   Mittagspause   bekamen   wir   Informationen   über   Fatique   (aus   dem   Lateinischen:   Fatigatio   =   Ermüdung   - ausgesprochen   Fatik).   Fatigue   ist   eine   belastende   Erschöpfung   infolge   von   Krebserkrankungen.   Die   Erschöpfung   ist durch   Ausruhen   und   Schlaf   nicht   zu   beheben.   Fatigue   betrifft   Körper,   Seele   und   Geist.   Fatigue   wirkt   sich   auf Lebensbereiche wie Alltag, Familie, Freundschaften, Beruf und Freizeit aus. Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Birte Werkmeister, die uns in ihrer fröhlichen und kurzweiligen Art viel Neues und manche Anregung für den Umgang mit den Folgen einer Krebserkrankung mit auf den Weg gegeben hat. Nach so viel Informationen in der Klinik, freuten wir uns alle auf den Weihnachtsmarkt in Bad Oeynhausen.
Interessante Vorträge von Schwester Birte Werkmeister …
Bad Oexen - Fachklinik für onkologische Rehabilitation und Anschlussrehabilitation
14. Dez. 2019